HOTEL ORBIT

HOTEL ORBIT

Gosia Machon Malerei
Dragan Prgomelja Zeichnung
Ausstellungseröffnung am 28. Oktober 2011 ab 19 Uhr

und geöffnet am 29. und 30. Oktober 2011 von 12 bis 20 Uhr
Längst vergessen, zwischen schwebendem Eis und Trümmern – im Andromedanebel versteckt, liegt das HOTEL ORBIT. Vor Jahrtausenden von einem ausgestorbenem, unbekannten Volk erbaut, war es das Zentrum des Universums. Gosia Machon und Dragan Prgomelja fanden Spuren eines einst lebendigen Ortes, einer Station für Reisende im Weltallraum. Ihre Werke bilden ein Mosaik, aus dem sich der Ort zusammensetzt; fiktiv und real zugleich und von den Spuren einer vergangenen Anwesenheit erzählend.

f14 – Raum für zeitgenössische Kunst

Fritz-Reuter-Straße 14
01097 Dresden
Tram 13, Haltestelle Friedensstraße



0 comments:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>