VORTRAGSREIHE BAUKUNST – ‚ANALOG UND DIGITAL‘

Eine gemeinsame Veranstaltung der Hochschule für Bildende Künste Dresden und der Sächsischen Akademie der Künste

am Mittwoch, 9.11.2011 / 20 Uhr / Güntzstraße 34 / Großer Hörsaal

Es spricht:

PETER HAIMERL

1961 Geboren in Eben, Bayrischer Wald / 1987 Diplom an der FH München / 1987-1988 Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros

(Domenig-Graz,Wien, Abraham-Wien, Kada-Graz) / 1988-1991 Städtebauliches Forschungsprojekt – die offene Stadt / seit 1991 Gründung des Büros: Peter Haimerl Studio für Architektur in München / 1992 Lehrauftrag für Baukonstruktion an der FH München/ 1994-1996 Lehrauftrag für Entwerfen an der FH in München / seit 2000 Zoomtown: Städtebauliches Forschungsprojekt / 2005-2006 Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig an dem Entwurfsprojekt: „Zoomtown Urban Transportation Design“/ 2009-2010 Lehrauftrag für Städtebau und Digitales Entwerfen an der Hochschule München

BAUTEN UND  PROJEKTE

1993 Mimesis Atelier –Ottobrunn bei München / 1997 Wohnsiedlung in Qindao/ China (Projekt) / 1997 H-Haus –Bürogebäude der Firma Haimerl in Viechtach / 2000 Umbau Maximiliansforum – öffentlicher Ort für Kunst in München / 2000 Zoomtown –Stadtkonzeption / 2002 „Rote Brücke“,  Eingangsbrücke zum Treffpunkt für die Architekturwoche in München / 2003 Cocobello Mobiles Atelier – Wien, Rotterdam, München / 2003-2004 „Castle of Air“ Pavillon im Stadtpark von Cincinnati, USA / 2004 Entwurf eines Nullenergie-Hauses in Ost Bayern / 2005-2006 Aufstockung der Salvatorgarage in München / 2006 Sitzlandschaft vor der Muffathalle in München / 2006 „Schwarzes Haus“- Umbau eines Einfamilienhauses aus den 30 er Jahren / 2008 „Birg mich/ Cilli!“ Ausbau eines alten Bauernhauses im Bayerischen Wald / 2008 Programmierter Innenausbau Reihenhaus Riem / 2009 Erweiterung eines Baseballstadions in Regensburg / 2010 Sanierung- Neubau eines Bürgerhauses in Viechtach

PREISE

1994 Förderpreis Architektur der Landeshauptstadt München / 1995 Förderpreis Baukunst der Akademie der Künste Berlin / 2006 BDA Preis Bayern / 2006 Publikumspreis für „Das Schwarze Haus“/ 2007 Renault Traffic Award Anerkennung für „Salvatorgarage/ 2007 Verzinkerpreis 2007, Besondere Anerkennung für „Salvatorgarage“/ 2008 Architekturpreis Beton 2008 für „Birg mich/ Cilli!“/ 2008 Auszeichnung „best architects 09″ in Gold / 2009 reddot design award, product design 2009 für „Astec Messestand bei der BAU 2009 in München“/ 2009 Regionalpreis Niederbayern Oberpfalz 2009 für „Birg mich/ Cilli!“/ 2010 Denkmalschutz und Neues Bauen 2008 / 2010 BDA Preis Bayern – Kategorie Umbau, Preis der Jury / 2011 Deutscher Architekturpreis, Anerkennung für „Birg mich/ Cilli!“

0 comments:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>