Kreativ gründen

Im Rahmen der Gründerwoche Deutschland vom 14. – 20. November 2011. Bietet die Landeshauptstadt Dresden ein kostenloses Existenzgründerseminar am 17. 11.  2011.
Hier folgt der Einladungstext:

EINLADUNG

Steuern, Recht und Finanzierung: Informationen und Netzwerken
für Kultur- und Kreativschaffende in Dresden
Donnerstag, 17.11.2011, ab 15 Uhr im Kulturrathaus, Königstr. 15

Vermutlich schlagt auch Ihr Euch immer wieder mit Fragen zu Steuern, Urheberrecht und Finanzierung herum – wir versuchen da ein wenig Abhilfe zu schaffen und veranstalten deshalb im Rahmen der bundesweiten Gründerwoche einen kleinen Infotag, bei dem Fachleute in kurzen Vorträgen wertvollen Input geben und für Fragen zur Verfügung stehen. Garniert wird das Ganze mit einer kleinen Gründer-Gesprächsrunde, in der Ihr seht, dass man trotz all dieser Wirren ein überlebensfähiger Unternehmer werden kann. Kommt vorbei und bringt mit, wen Ihr wollt!

Los geht’s am Donnerstag, 17.11., 15 Uhr, im Dresdner Kulturrathaus (Königstr. 15). Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten. Alle Infos dazu gibt es hier und auf Facebook.

Hier das Programm im Überblick:

Input-Referate (à 30 min.)

* Karin Meier, Ordnungsamt Dresden: Wie melde ich ein Gewerbe an?
* Anke Rüger, Finanzamt Dresden: Keine Angst vor Steuern
* Denis Bartelt, Startnext crowdfunding gUG: Crowdfunding (Finanzierung durch Unterstützer und Fans)
* Anja Przybilla, Rechtsanwältin für Vertrags-, Urheber- und Zivilrecht: Wie schütze ich meine Idee?

Gesprächsrunde
„Kompass und Machete: Was braucht ein Kreativer zum wirtschaftlichen Überleben?“
Podiumsgespräch mit Jan Beyer (ARTEFACT, www.tischlerei-artefact.de), Stefanie Ruppin (RUPPINAS, www.ruppinas.de), Lars Schmieder (Paulsberg OHG, www.paulsberg.co), Johannes Gerstengarbe (Gerstengarbe Musikproduktion, www.johannesgerstengarbe.de)
Moderation: Katja Großer, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

ab 18 Uhr: Get-together und Möglichkeit für individuelle Fragen

Bei Fragen könnt Ihr Euch gern an mich oder Franziska Zepp von der Wirtschaftsförderung Dresden wenden: fzepp@dresden.de, Tel.: +49 (0) 351 488 8774.

0 comments:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>