Archives for: März 2012

FRINGE Hamburg

Liebe Kulturschaffende, Künstler und Freunde!

Vom voraussichtlich 02. bis 14. Juli 2012 ist es wieder so weit:
FRINGE HAMBURG holt junge Performer/innen der freien Szene in die schöne
Hansestadt, um ihnen im Rahmen des strahlkräftigen Festivalbündnisses
KALTSTART HAMBURG eine Auftrittsplattform zu bieten, die einzigartig
ist im deutschsprachigen Raum. In diesem Jahr findet FRINGE ausschließlich
draußen, also in den Parkanlagen, Hinterhöfen, auf den öffentlichen Plätzen und den Bürgersteigen des Hamburger Schanzenviertels statt.
Den öffentlichen Raum okkupierend möchten wir so den diesjährigen Fokus
auf ebensolche Street-Art Performer/innen und Open-Air Künstler/innen
lenken, um ihnen die Aufmerksamkeit zu verschaffen, die sie unseres
Erachtens verdienen.

Ab sofort sind all jene Künstler/innen herzlichst dazu angehalten,
sich zur Teilnahme am diesjährigen Hamburger FRINGE anzumelden. Hierzu
steht unser Online-Anmeldeformular zur Verfügung. Die Anmeldefrist endet am
15. April 2012.

Weitere Informationen zu FRINGE HAMBURG sowie zum gemeinsamen
Festivalbündnis sind zu finden unter:

www.fringe-hamburg.de / www.kaltstart-hamburg.de

WIE GEHT ES WEITER MIT DEM SACHSENWEITEN SEMESTERTICKET ?

Goerlitz ÜbergangOberlausitzer UmgebindehausFreiberg Terra MineraliaZum 15.06.2012 müssen wir der Deutschen Bahn eine entgültige Rückmeldung  zum sachsenweiten Semesterticket (auf Probe) geben. Das heißt bis dahin wollen wir von euch wissen ob diese Variante des Semestertickets, wie ihr es dieses und letztes Semester kennen gelernt habt, von euch auch weiterhin gewünscht ist oder ob wir das normale  Semesterticket wieder haben möchten.

Dazu wird es am 16. und 17.04. zwischen 10 Uhr und 17 Uhr eine Befragung an einem Standort der Hochschule geben. Am 16.04 sitzen wir im Foyer der Güntzstraße und am 17.04. an der Pforte der Brühlschen Terrasse.

Es sollen möglichste viel, also eigentlich ALLE immatrikulierten StudentInnen abstimmen. Solltet ihr an keinem der Tage an einem Standort anwesend sein können, so besteht an diese beiden Tagen die Möglichkeit per mail stura@rz.hfbk-dresden.de abzustimmen .

Birgit Schuh – COLLECTION / 20.04. / Werkgalerie Kreative Werkstatt Dresden e.V.

In der Ausstellung COLLECTION zeigt Birgit Schuh Ansammlungen von Körperteilen, Hautstücken, Fotostudien und Eva-Darstellungen. Sie zeichnet mit der Nähmaschine, verwendet Latex, Silikon und Strumpfhosen. Sie bedient sich bei den Alten Meistern ebenso wie bei Alltagsgegenständen, der Werbung oder Warenpräsentation. Der Körper wird fragmentiert, verhüllt oder in seiner Form aufgelöst.

Gorbat Show II / C.Rockefeller Center / 29.03. 19 Uhr

Vernissage 29.3.12, 19 Uhr:GORBAT SHOW II

Wir laden herzlich ein zu unserer ersten Ausstellung in diesem Jahr: Die vier Dresdner Künstler und HfBK Studenten Nicolas Dupont, Matti Schulz, Matthias Materne und Moritz Liebig zeigen ihre aktuellen Werke in der Gorbat-show II. Mit der Rezeptur einer Free-Wodka-Show und der gezielten Auswahl an Malerei und Skulptur wird die C.Rockefeller Center Winterpause beendet. Die Ausstellung ist bis zum 5.4.2012 zu sehen.

Rudolf Leonhard Str. 54 HH (Eingang über Tor Nr. 58)
01097 Dresden

Constanze Deutsch / Galerie Grafikladen / 28.03 19Uhr


Constanze Deutsch
„OBERWASSER“
Zeichnungen
Kuratiert von: Johannes Schmidt
28. März bis 30. Mai 2012
Eröffnung: Mittwoch, dem 28. März 2012 um 19 Uhr
Constanze Deutsch zeichnet. Ihr Medium ist das Papier, auf dem sie
parallel zur Entwicklung künstlerischen Selbstbewusstseins ihre Bildwelt
aufgebaut hat. Dabei gelangte sie nach und nach vom intimen Kleinformat
zu monumentalen Blättern und vom feinen Bleistiftstrich bis zu stark
farbigen Interventionen mit Pinsel und Spraydose.
Experimentierfreudig begann sie häufig auf bedruckten und bekritzelten
Papieren, deren zufällige Rest-Informationen Ausgangspunkt und
Motivgeber für Bilderfindungen sein konnten. Heute überarbeitet sie ihre
Blätter so oft mit verschiedenen Techniken, dass sie dadurch selbst den
Eindruck von Ursprungsinformation plus Kommentar hervorruft.

Galerie Grafikladen  I  PROJEKTRAUM AM WEISSEN HIRSCH
Plattleite 66
01324 Dresden

Platzmangel für Projekt- und Kulturräume in Dresden

Der Verein HausHalten Dresden e.V. setzt sich dafür ein, in leer stehenden Häusern Kultur- und Projekträume zu schaffen:

„…Um Gebäude und das kulturelle Leben in unserer Stadt zu ‚erHalten‘ und zu fördern, hat sich unser Verein gegründet. In Dresden stehen an vielen Stellen Häuser leer und verfallen. Gleichzeitig sind Künstler, Kultur- und soziale Vereine immer wieder auf der Suche nach Räumen, die sie kostengünstig nutzen können. Nach dem bewährten Leipziger Vorbild mit der Grundidee des Wächterhauses (mehr dazu unter Leipziger Verein Haushalten e.V.) hat sich jetzt in Dresden ein Verein gegründet, der dem abhelfen will.
Die Grundidee von HausHalten Dresden: Der Verein schafft einen verlässliche Rahmen, um zwischen interessierten Nutzern und Eigentümern, die ihre Häuser für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung stellen wollen zu vermitteln. Basis der Nutzung ist eine Nutzungsvereinbarung über mehrere Jahre. Davon haben alle etwas: die Eigentümer werden von laufenden Kosten entlastet, das Gebäude wird in seinem Zustand erhalten, und Schäden werden schneller bemerkt. Die Nutzer können Räume günstig nutzen. Und nicht zuletzt gewinnt das kulturelle Leben der Stadt. Momentan steht der Verein in Verhandlungen zu Hauseigentümern und hofft auf baldige Entscheidungen, um mit dem ersten Projekt beginnen zu können…“

http://haushalten-dresden.de

Um einen genauen Raumbedarf für Projekte zu ermitteln nehmt bitte an der Online-Umfrage „FehlT_Raum?“ teil und achtet auf die Flyer an unseren Hochschulstandorten!

Hier der Link zum Fragebogen der Umfrage:  http://blog.haushalten-dresden.de/?page_id=76