Günstigere Tickets für HfbK Studenten

Auch dieses Jahr stellt die Forsythe Company wieder günstigere Tickets für die HfBK Studenten zur Verfügung.
Wer an Tickets interessiert ist schreibt bitte eine Mail an Saskia.Wunsch@yahoo.de
Die Tickets könnt ihr dann an der Abendkasse (bis 20 min vor Vorstellungsbeginn ) abholen.

Wiederaufnahmepremiere
Decreation
25., 26., 27. Mai, 20 Uhr
Eine Arbeit von William Forsythe
7,- €
In eglischer Sprache.
Kein Einlass für Kinder unter 14 Jahren.
In »Decreation« migrieren Dialoge, Figuren und körperliche Anweisungen zwischen den Tänzern in einem raschen, schlitternden Wechsel von Körper zu Körper, während sich das Stück in einem Labyrinth aus Verformung, Zärtlichkeit und Raserei entfaltet.
Neufassung (Barcelona 2010)
Yes we can’t
2., 3., 6., 7., 8. Juni, 20 Uhr
Eine Arbeit von William Forsythe und den Tänzern der Forsythe Company
Studenten: 7,- €
Kein Einlass für Kinder unter 12 Jahren.
Das Spektakel des Ringens um die außergewöhnliche Darbietung wird jederzeit vom Angstgespenst des Scheiterns heimgesucht. Die absichtsvolle Inszenierung des Malheurs in »Yes we can’t« spiegelt den von Beckett in die Worte Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern.‹* gefassten Entschluss, nimmt die Fassade des ausgezeichneten Darbietungsniveaus auf ironische Weise zurück und enthüllt, dass sie zwangsläufig unhaltbar und immer unvollkommen ist.
(*Samuel Beckett, Worstward Ho)

Dresdenpremiere
(theLID
14., 15., 16., 17. Juni, 20 Uhr
Eine Choreografie von Ayman Harper mit Livemusik von Matmos
Studenten: 6,50 €
»(theLID« ist kein Endprodukt. Es ist der Beginn einer Annäherung an ein Bewegungskonzept, in dessen Mittelpunkt die Erzeugung von Klangkompositionen durch den Körper steht. Der erste Teil einer Studie, der sich Ayman Harper in den nächsten Jahren widmen wird.

It’s all about listening. Ayman Harper

SAVE THE DATE:
2. Juni, 18 Uhr, Nancy-Spero-Saal,
HELLERAU-Europäisches Zentrum der Künste
Vortrag – Dr. Freya Vass-Rhee
Das Erbe Dalcrozes: 100 Jahre Improvisationstechnologien
Neben den Vorstellungen der Forsythe Company im Mai und Juni bietet die Tanzwissenschaftlerin und Dramaturgin Dr. Freya Vass-Rhee einen Vortrag mit dem Titel »Das Erbe Dalcrozes: 100 Jahre Improvisations-technologien« an, in dem sie die Geschichte des Engagements für die tänzerische Wahrnehmung von Emile Jaques-Dalcrozes Plastique Animée bis hin zu William Forsythes jüngsten Improvisationsparadigmen nachvollzieht.
Eintritt frei.

0 comments:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>