aus solidarität mit den besetzer_innen des KOK16

Seit dem Jahreswechsel wird der letzte Freiraum auf dem
Universitätsgelände bedroht. Die Universitätsleitung hat zum 11. Januar
2013 die Räumung des Kok16 verfügt. Daraufhin haben die NutzerInnen das
Gebäude besetzt, welches im Winter 2009 im Zuge des Bildungsstreiks
erkämpft worden ist. Obwohl der Universitätsleitung schon seit langen
bekannt war, dass Probleme mit der Heizung bestehen, sind die
NutzerInnen des Flachbaus 16 erst am 26. November über die sofortige
Nutzungseinschränkung in Kenntnis gesetzt worden. Diese beinhaltete
einen unangekündigten Austausch der Schlösser und die Beschränkung der
Öffnungszeit an Werktagen bis 22:00 Uhr. Die Universität hat trotz der
bekannten Mängel nichts unternommen um die Nutzbarkeit der Räume
sicherzustellen. Daraufhin haben wir sofort ein Gespräch angeboten,
statt darauf einzugehen folgte bereits am 5. Januar die Aufforderung
das Gebäude bis zum 11. Januar zu räumen. Da es in dieser kurzen Zeit
unmöglich war Ersatzraum zu finden und seitens der Universitätsleitung
keine Gesprächsbereitschaft gezeigt wurde, haben wir uns entschlossen
die Räume zu besetzen. Damit wollen wir für die Bereitstellung neuer
Räume kämpfen, um den letzten Freiraum auf den Unigelände zu erhalten.
Am Samstag Morgen (12. Januar) hat die Universitätsleitung den Strom
abstellen lassen. Trotz der untragbaren Verhältnisse (ohne Heizung,
ohne Wasser, ohne Strom) sind wir entschlossen den Protest weiter
fortzuführen, bis die Universitätsleitung zeitnah Ersatzräume
zusichert. Um eine kurzfristige Entspannung der Situation
herbeizuführen fordern wir, dass der Strom sofort wieder angestellt
wird. Um unseren Widerstand weiter bekannt zu machen werden im Laufe
der Woche mehrere Veranstaltungen stattfinden. Für UnterstützerInnen
und Interessierte wird es täglich warmes Essen geben.

0 comments:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>