rückblickend: vollversammlung

Rückblick: Studentische Vollversammlung am 10. April 2013

Vielen Dank an alle Studierende, die sich die Zeit genommen haben, unserer
Vollversammlung letzten Mittwoch beizuwohnen!

Die Vollversammlung verlief spannend und aus unserer Sicht ergebnisreich,
ungefähr 70 Studierende aus beiden Fachbereichen waren anwesend.

Obwohl der Fokus aus zeitlichen Gründen eher auf dem Informations- denn dem
Diskussionscharakter des Abends lag, wurden einige wichtige Fragen
an-diskutiert und es fanden sich noch um die 20 Studierenden zum Schluss in
Gesprächsgruppen zusammen, um konkret über das Hochschulfreiheitsgesetz,
die Mensa Brühlsche Terasse, das Jubiläum und andere Themen zu sprechen.

Wir vom STURA werden uns der entstandenen Fragen und Probleme in diesem
Semester annehmen und euch wissen lassen, wie sich die Dinge entwickeln.
Besonders begrüßenswert ist es, dass sich Studierende gefunden haben, die
sich selbst einiger Aufgaben annehmen.

Ein Wunsch, der immer wieder aufkam ist der nach mehr Transparenz im hochschulpolitischen Treiben. Es ist zu klären, ob Termine und Protokolle von (öffentlichen) Sitzungen von uns veröffentlicht werden können, zudem soll weiter an der internen Vernetzung der studentischen Vertreter_innen gearbeitet werden um bessere Absprachen zu garantieren. Für eine Verbesserung der Informationslage aller Studierenden wollen wir den blog (sturahfbkdresden.de) weiter ausbauen.Das Referat für Öffentlichkeitsarbeit hat zudem gerade eine Broschüre zur studentischen
Partizipation an der Hochschule veröffentlicht, die beim STURA erhältlich ist
und Auskunft über die Möglichkeiten studentischer Partizipation gibt.
Damit nicht alle Arbeit bei den Studierenden des STURA bleibt gibt es übrigens
nach §24,3 des SHFG die interessante Möglichkeit, beratendes Mitglied des
STURAs zu werden. In diesem Fall sind Gremiensemester möglich, obwohl
Studierende nicht direkt in den STURA gewählt worden sind.

Wir laden alle Studierenden ein, sich an dem politischen Leben in unserer Hochschule zu
beteiligen, sich zu vernetzen, zu engagieren und einzumischen. Wir stehen
jederzeit für Fragen zur Verfügung.
Die hundert Liter Freibier waren übrigens kein Scherz und trugen in jedem Fall
zum kommunikativen Charakter der VV bei.
Wir hoffen euch und alle anderen auch nächstes Semester wieder bei der
Vollversammlung zu sehen!

0 comments:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>