offenes FILMPROJEKT

 

 

nosferatu

Liebe Studenten_innen,
anlässlich des Hochschuljubiläum 2014 sind wir eingeladen bei den
15.Schmalfilmtagen Dresden (Januar) 2014 eine Arbeit umzusetzen,
die sich im weitesten Sinne mit dem Filmklassiker
Nosferatu-eine Symphonie des Grauens (1922)
beschäftigt.
Was verbindet die HfBK mit diesem Film? Neben dem bekannten Regisseur
F.W.Murnau stand der Produzent Albin Grau. Grau hatte die künstlerische
Leitung inne, entwarf Kostüme, Dekoration und Werbegrafiken für Nosferatu
und A. Grau hatte vor dem 1.Weltkrieg an der Kunstakademie Dresden studiert.
Es ist angedacht, dass unser Projekt als Eröffnungsprogramm des
3tägigen Filmfestes vorgestellt wird.
Alle, die Lust haben mitzumachen und alle, die gute Ideen haben
sind herzlich willkommen,
Wer Fragen hat, meldet sich bei: roswithama@yahoo.de
Wir würden uns als erstes gemeinsam zum Sommerkino im Mai
treffen und Filme schauen.
Roswitha Maul

0 comments:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>